Anleitung

Arbeitstage erfassen

Falls Sie in Ihrer Firma mit ganzen oder halben Arbeitstagen rechnen statt mit Minuten und Stunden, so können Sie in LogMyTime einstellen, dass Sie Arbeitstage erfassen möchten.

Arbeitstage-Zusatzfelder anlegen

Stellen Sie zunächst einmalig in LogMyTime ein, dass Arbeitstage erfasst werden sollen.

Loggen Sie sich dazu als Administrator in LogMyTime ein.

Gehen Sie zu:
Verwaltung > Firmenweite Einstellungen > Zusatzfelder

Wählen Sie nun:
Neues Zusatzfeld erstellen

Wählen Sie dann:
Frei einstellbares Zusatzfeld > Im Formular zum Erstellen von neuen Zeiteinträgen > Bezeichnung 'Arbeitstag' + Datentyp 'Ganze Zahl' bzw. 'Ganze Zahl mit bis zu zwei Nachkommastellen' + 'Dieses Zusatzfeld soll immer ausgefüllt werden' + 'Dieses Zusatzfeld soll in Auswertungen aufsummiert werden'

Falls Sie nur ganze Arbeitstage erfassen möchten, wählen Sie bitte als Datentyp 'Ganze Zahl'. Falls Sie auch Vierteltage oder Halbtage erfassen möchten, wählen Sie bitte als Datentyp 'Ganze Zahl mit bis zu zwei Nachkommastellen'.

Arbeitstage erfassen

LogMyTime wird beim Anlegen eines neuen Zeiteintrags nun nach dem Arbeitstag fragen. Sie selbst oder Ihre Mitarbeiter können diese einfach in das Formular eintragen. Tagen Sie in das Formularfeld zum Arbeitstag eine "1" für einen Arbeitstag ein. Falls Sie auch Halbtage oder Vierteltage erfassen, können Sie auch 1,25, 1,5 oder 1,75 eintragen.

Tragen Sie nun für den Zeiteintrag noch folgende Werte ein: Eintrag erfassen als = Dauer und Dauer = 0.

Arbeitstage auswerten

Arbeitstage-Auswertung

Eine Arbeitstage-Auswertung finden Sie unter: Auswertungen > Arbeitstage

Zeiteintragsverwaltung und CSV-Export

Sie können sich alle Zeiteinträge mit Arbeitstagen auflisten lassen. Zeigen Sie dazu die Zeiteintragsverwaltung an. Diese finden Sie unter: Verwaltung > Zeiteinträge

Klicken Sie dann auf Weitere Filter und filtern Sie nach Arbeitstage größer 0 . Nun werden Ihnen alle Zeiteinträge angezeigt, bei denen Arbeitstage erfasst wurden.

Falls Sie diese Daten nun weiterverarbeiten wollen, können Sie die gefilterten Zeiteinträge als CSV-Datei exportieren. Die exportierte Datei lässt sich dann in einer Tabellenkalkulation wie etwa Excel weiter verarbeiten.

Siehe auch

Mit den Zusatzfeldern in LogMyTime können Sie zahlreiche weitere Informationen festhalten.