Anleitung

Feiertage

Feiertage

Feiertage sind notwendig zur Berechnung der korrekten Arbeitszeit - sowohl im Bereich Sollstunden und Überstunden, wie auch bei der Berechnung der Fehlzeiten und Urlaubstage. Daher können in LogMyTime Feiertage hinterlegt werden.

LogMyTime unterstützt im Rahmen dieser Funktion zusätzlich auch das Anlegen von eigenen, örtlichen Feiertagen und das Eintragen von halben Feiertage. Für Firmen mit mehreren Standort bietet LogMyTime die Nutzung von unterschiedlichen Feiertagskalendern für die verschiedenen Standorte an.

Grundlagen der Feiertagsfunktion

Damit die Feiertage für einen Mitarbeiter richtig berechnet werden, muss LogMyTime wissen, welche Feiertage für diesen Mitarbeiter gelten. Daher können Feiertage in LogMyTime hinterlegt und dann den Mitarbeitern zugewiesen werden.

In LogMyTime können Feiertage für Mitarbeiter hinterlegt werden. Dabei werden folgende Funktionen unterstützt:

  • unterschiedliche Feiertage für unterschiedliche Firmensstandorte
  • Wechsel eines Feiertagskalenders bei Umzug des Mitarbeiters an einen anderen Firmenstandort
  • Hinzufügen von eigenen Feiertagen
  • von der Software bereitgestellte Vorlagen mit hinterlegten Feiertagen für alle deutschsprachigen Regionen
  • halbe Feiertage

Sobald in LogMyTime für einen Mitarbeiter die für ihn passenden Feiertage hinterlegt sind, werden diese bei der Arbeitszeitberechnung bedacht. LogMyTime verwendet die Feiertage für Berechnung der Arbeitszeit im Zusammenhang mit:

  • Sollstunden
  • Überstunden
  • Fehlzeiten
  • Urlaubstage
Beispiel: Ein Mitarbeiter ist eine Woche krankgeschrieben. Am Dienstag der Woche ist gleichzeitig ein Feiertag. LogMyTime beachtet den Feiertag und berechnet für die Woche nur 4 Krankheitstage und einen Feiertag.

Einrichtung

Damit nicht für jeden Mitarbeiter alle Feiertage einzeln eingetragen werden müssen, gibt es "Feiertagskalender" in LogMyTime. In solch einem Kalender sind alle Feiertage zusammengefasst, die für einen oder auch mehrere Mitarbeiter gelten. Solch ein Kalender kann also mehreren Mitarbeitern oder auch nur einem einzelnen Mitarbeiter zugewiesen werden. Falls alle Mitarbeiter einer Firma die gleichen Feiertage haben, genügt ein Feiertagskalender.

Vorgehen zum Einrichten der Feiertage:

  1. Legen Sie einen oder mehrere Feiertagskalender an./a>
  2. Tragen Sie örtliche Feiertage selbst ein (optional).
  3. Hinterlegen Sie halbe Feiertage (optional).
  4. Führen Sie eine Zuweisung der Feiertagskalender zu den Mitarbeitern durch.

Was muss an einem Feiertag gebucht werden

Automatische Ausgleichsstunden

LogMyTime bucht die Feiertage automatisch, wenn für den Mitarbeiter mehrere Bedingungen erfüllt sind.

Sind diese Bedingungen erfüllt, berechnet LogMyTime die Ausgleichsstunden, die dem Mitarbeiter für den Feiertag gutgeschrieben werden. Diese Stunden hinterlegt LogMyTime dann für den Mitarbeiter.

Manuelle Buchung

Mitarbeiter, die diese Bedingungen nicht alle erfüllen, erhalten von LogMyTime keine automatische Ausgleichsstunden. Hier muss der Mitarbeiter selbst oder der Administrator die Ausgleichsstunden manuell buchen.

Arbeit am Feiertag

In manchen Betrieben kann es zu Arbeit an Feiertagen kommen, z.B. für einen Bereitschaftsdienst. Der Administrator des Firmenkontos kann daher einstellen, ob Arbeitszeit an Feiertagen erlaubt sein soll oder nicht.

Auswertung von Feiertagen

Die für die Feiertage automatisch berechneten Abwesenheitszeiten sind sichtbar in:

  • der Überstundenauswertung
  • der Zeiteintragsverwaltung
  • in der Liste der Zeiteintrage des Mitarbeiters für den jeweiligen Tag (auf der Webseite und in der App

Wenn Sie genau nachvollziehen möchten, wie die Anzahl der Stunden berrechnet wird, die sich aus einem Feiertag ergibt, so können Sie dies in der Überstundenauswertung. Wählen Sie Auswertungen > Überstundenauswertung > Detailgrad: Detailliert .

Hinweise:

  • Die Feiertage liegen nicht im Einflussbereich des Mitarbeiters. Sie sind daher nicht in der Auflistung der Fehlzeiten eines Mitarbeiters enthalten wie es etwa Krankheit und Urlaub sind.
  • Die Feiertage werden von LogMyTime im Gegensatz zu Fehlzeiten nicht im Voraus eingetragen. Sie sind immer erst am Feiertag selbst sichtbar.