Anleitung

Urlaub Fehlzeiten

Fehlzeiten einrichten - Schritt für Schritt Anleitung

Damit die Fehlzeiten berechnet werden, muss das dazugehörige Modul eingeschaltet und eingerichtet werden. Nachfolgend finden Sie hier eine schrittweise Anleitung, wie Sie vorgehen können, um keinen wichtigen Punkt zu vergessen.

Schritt 1: Funktion einschalten in den Firmenweiten Einstellungen

Zeigen Sie die Seite zum Einschalten der Fehlzeiten an:
Verwaltung > Firmenweite Einstellungen > Überstunden, Sollarbeitszeit, Fehlzeiten, Urlaub >> Einstellungen zu diesem Modul ändern

Beim Einschalten müssen Sie folgende Einstellungen treffen:

  • Wählen Sie, welcher Standard-Feiertagskalender für Ihr Unternehmen gelten soll. Ein Feiertagskalender wird benötigt, damit z.B. an Feiertagen keine Urlaubstage oder Krankheitstage berechnet werden.
  • Es wird Tage geben, an denen für einen Mitarbeiter bereits eine ganztägige Abwesenheit hinterlegt ist. Beispielsweise dann, wenn ein Mitarbeiter sich im Urlaub befindet und von dort aus an einer beruflichen Videokonferenz teilnehmen muss. Entscheiden Sie, ob Standardnutzer solche Zeiteinträge selbst erstellen dürfen oder ob dies nur Administratoren erlaubt sein soll.
Gleichzeitiges Einschalten der Sollstunden und Überstunden:
Sie können zusammen mit den Fehlzeiten auch die Sollstunden- und Überstundenfunktion in LogMyTime einschalten. Falls Sie dies tun möchten, empfiehlt es sich, die Anleitung zu den Sollstunden zu lesen oder das Einführungsvideo zu Sollstunden und Überstunden anzuschauen.

Schritt 2: Abwesenheitsgründe sichten und ergänzen

Wechseln Sie nun zur Verwaltung der Abwesenheitsgruende:
Verwaltung > Urlaub und Fehlzeiten > Kartenreiter Abwesenehitsgründe

Hier sehen Sie eine Liste der aktuell in LogMyTime hinterlegten Abwesenheitsgründe.

  • Urlaub
  • Unbezahlter Urlaub
  • Krankheit
  • Arztbesuch
  • Mutterschutz
  • Elternzeit
  • Pflegezeit
  • Reha / Kur
  • Sonstige außerbetriebliche Fehlzeit
  • Zusätzlich: Fügen Sie eigene Abwesenheitstgründe hinzu

Sichten und ergänzen Sie diese Liste von möglichen Fehlzeiten. Sie können beliebig Abwesenheitsgründe hinzufügen, ändern und löschen. Nur an den zwei Standard-Abwesenheitsgründen Krankheit und Urlaub ist keine Änderung möglich.

Eingabemöglichkeiten beim Anlegen oder Bearbeiten eines Abwesenheitsgrundes

  • Wie soll diese Abwesenheit gewertet werden? Hier entscheiden Sie, ob die Abwesenheit bezahlt ist (z.B. bezahlter Urlaub) oder unbezahlt ist (unbezahlter Urlaub).
  • Vermerken Sie, wenn bei einer Abwesenheit mit einem bestimmten Abwesenheitsgrund ein Attest vorgelegt werden soll (z.B. bei Krankheit) oder kein Attest vorgelegt werden soll (z.B. unbezahlter Urlaub).
  • Abwesenheitsgrund steht für neue Buchungen zur Verfügung: Setzen Sie hier ein Häkchen, wenn der Abwesenheitsgrund auch für zukünftige Abwesenheitsbuchungen genutzt werden soll. Entfernen Sie das Häkchen, wenn der Abwesenheitsgrund nicht mehr genutzt werden soll. Der Abweseneheitsgrund steht dann nicht mehr für neue Buchungen zur Verfügung. Bereits verbuchte Fehlzeiten mit diesem Abwesenheitsgrund bleiben aber trotzdem erhalten.

Schritt 3: Einrichten der Feiertagskalender (optional)

Falls Sie in Ihrem Unternehmen nur einen Standort haben und dort genau die gesetzlichen Feiertage nutzen, können Sie diesen Schritt überspringen.

Wechseln Sie nun zur Verwaltung der Feiertagskalender:
Verwaltung > Urlaub und Fehlzeiten > Kartenreiter Feiertagskalender

Hier legen Sie nun einen oder mehrere Feiertagskalender an. Ergänzen Sie diese bei Bedarf um eigene Feiertage und Regelungen für Heiligabend und Sylvester.

Weisen Sie den oder die Kalender dann zu. Achten Sie dabei darauf, dass alle Zeitabschnitte, denen ein Arbeitszeitmodell zugewiesen ist, auch einem Feiertagskalender zugewiesen sind.

>>Ausführliche Informationen zu Feiertagskalendern